Nachrichten

AFP Agence France-Presse GmbH – Protest gegen Forderungen des …

AFP Agence France-Presse GmbH – Protest gegen Forderungen des Arbeitgebers, für MEHR GELD

Die Redakteure der Nachrichtenagentur AFP Agence France-Presse GmbH haben heute in einer „aktiven Mittagspause“ für eine Gehaltserhöhung protestiert.

09.01.2019 - Der Arbeitgeber fordert in der laufenden Tarifverhandlung eine Verschlechterung des Manteltarifvertrages. Konkret will er diesen nicht mehr auf neue Geschäftsfelder in der AFP Agence France-Presse GmbH anwenden. Eine Gehaltserhöhung bot der Arbeitgeber bisher nicht an, sondern kündigte dafür den Manteltarifvertrag. Mit dem angekündigten Protest „im Nacken“, teilte die Geschäftsführung nun mit, das man in der kommenden Tarifverhandlung am 18.1.2019 tatsächlich ein Angebot über eine Gehaltssteigerung präsentieren möchte, die aber von Beschäftigten über Kürzungen im Manteltarifvertrag gegenfinanziert werden soll. Das lehnen die Beschäftigten und Gewerkschaftsmitglieder ab.

Bericht auf M-Online