Nachrichten

Tarifverhandlungen Tagesspiegel

Tarifverhandlungen Tagesspiegel

Tarifinfo vom 9.12.2021


Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

am Mittwoch fand unsere fünfte Tarifverhandlungsrunde statt. Wir haben uns über die Eingruppierung der Beschäftigten in Redaktion und Verlag in die Gehaltsgruppen der Flächentarifverträge abgestimmt und besprochen, was dafür noch geklärt werden muss. 

In diesem Zusammenhang eine Bitte: Beteiligt Euch an der Abfrage der Personalabteilung zu den Vorbeschäftigungszeiten, die am 7.12. per Mail bei Euch angekommen ist. Bitte antwortet möglichst nur in einem Satz, wie viele Jahre Ihr vor Eurer Zeit beim Tagesspiegel schon angestellt oder frei in vergleichbarer Tätigkeit gearbeitet habt - bitte separat aufführen: angestellt/frei. Wir brauchen diesen Überblick, um die Kosten des Tarifvertrags abschätzen zu können. Die eigentliche Einstufung erfolgt dann erst zu einem späteren Zeitpunkt, wenn der Vertrag ausgehandelt und in Kraft ist. Ohne eure aktive Mithilfe ist keine reelle Einschätzung der Kosten eines Tarifvertrages möglich. Wir befinden uns auf der Zielgeraden. 

Bei unserer Verhandlung am Mittwoch ging es außerdem um Themen aus dem Manteltarifvertrag, wie etwa eine mögliche Aufstockung des Krankengeldes. Die Verhandlungen verlaufen auch hier konstruktiv. 

Wie es jetzt weitergeht: Am 20. Januar wollen wir in einer längeren Verhandlung die noch offenen Fragen zur Eingruppierung klären und uns dann mit einem Vorschlag des Arbeitgebers zur Gestaltung des Gehaltsgefüges beschäftigen. Ein weiterer Verhandlungstermin ist für den 23. Februar ausgemacht. 

Wir sind zuversichtlich, dass wir die Verhandlungen danach bald zum Abschluss führen können. 

Eure Verhandlungsgruppe ver.di/DJV Berlin-JVBB