#Krassmedial-Sommerakademie: Berichterstattung in unruhigen Zeiten 2024

14.05.2024
krassmedial

Wie können Medienmacher*innen gesellschaftlich relevante Themen finden, recherchieren, erzählen und der Polarisierung der Gesellschaft etwas entgegensetzen - 6./7. Juli 2024 in Berlin-Wannsee
Das Programm setzt seinen Fokus auf Berichterstattung in unruhigen Zeiten. Ganz praktisch geht es dabei um TikTok und Telegram: Warum lohnt es sich dort aktiv zu sein und wie kann das praktisch funktionieren? In einem Gespräch klären wir, wie demokratisches Engagement auf TikTok aussehen kann. In zwei praktischen Workshops geht es um das Erzählen in Kurzvideo-Formaten: Wie kann journalistisches Erzählen dort funktionieren und wie kann man Erzählungen auf TikTok im Social Listening zur Recherche verwenden?

Zudem gibt es Workshops zu antisemitischen Narrativen in den Medien, der Recherche internationaler Geldflüsse sowie zu konstruktiver Lokalberichterstattung.

Wir beleuchten, wie sich Journalist*innen gegen juristische Angriffe rüsten können und auch – ganz grundlegend: Wie können Technologien genutzt werden, um die eigenen Quellen besser zu schützen?

Das detaillierte Programm demnächst auf: 

https://dju.verdi.de/aus-und-weiterbildung/krassmedial

Das sind die geplanten Themen für die #krassmedial-Sommerakademie 2024. Die genaue zeitliche Abfolge der Veranstaltung folgt demnächst.

Auftaktdiskussion:

  • Antidemokratische Öffentlichkeiten zurückerobern
    Panelist*innen: Vera Klocke (Podcast-Host Fashion the Gaze), Andreas Stangl (Leiter Social Media, ve.rdi), N.N.
    Moderation: Erica Zingher

Workshops:

  • Follow the money – Geldflüsse in Leaks recherchieren            
    Referentin : Sophia Baumann (PaperTrail Media) 

  • Rassismus ist kein Clickbait! Ein Workshop gegen Hass, der k(l)ickt.
    Referentinnen: Jutta Brennauer & Eda Öztürk (Neue deutsche Medienmacher*innen)

  • Recherche in parallelen Öffentlichkeiten auf Telegram & TikTok
    Referent: Jan Henrik Wiebe (Redakteur FUNK)

  • Souverän bei Angriffen im digitalen Raum
    Referent: Rechtsanwalt Dr. Jasper Prigge (Medienjurist)

  • Quellenschutz durch Technologie                                           
    Referent: Prof. Dr. Volker Lilienthal (Medienwissenschaftler Universität Hamburg)

  • Von Zionisten bis Finanzelite – Antisemitische Codes und Metaphern erkennen
    Referent*in: Anastasia Tikhomirova (Die Zeit)   

  • Konstruktive Lokalberichterstattung – Die Lage vor den Landtagswahlen
    Referent*in: N.N.

  • Informationen in Kurzvideoformaten– Wie funktioniert erzählen auf TikTok? 
    Referent*in: N.N.
                                                                              

Fireside Chat:

  • Gerader Rücken – Stabil bleiben bei Angriffen auf die journalistische Glaubwürdigkeit
    Panelist*innen: Mo Asumang, N.N.