Nachrichten

Newsletter 5/2019 der Deutschen Journalistinnen und Journalistinnen-Union …

Newsletter 5/2019 der Deutschen Journalistinnen und Journalistinnen-Union (dju) in ver.di Berlin-Brandenburg

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Euch wieder über unsere Aktivitäten, Branchenneuigkeiten und Termine informieren.

 

dju-Fotoausstellung in der ver.di-MedienGalerie

„Berlin um '89' - Zeiten des Umbruchs“

Fotografien von José Giribás und Lothar M. Peter

 

Wie im Vorjahr findet auch in diesem Jahr wieder eine Fotoausstellung der dju Berlin-Brandenburg in der ver.di-MedienGalerie, Dudenstraße 10, 10965 Berlin, vom 31. Oktober bis 13. Dezember 2019 statt. Welches Thema bietet sich besser an als 30 Jahre Mauerfall in diesem Jahr.

Die beiden Fotografen zeigen ihre Bilder aus Ost- und Westsicht. Sie reflektieren auf eindrucksvolle Weise das Glück und die Euphorie, aber auch die Nachdenklichkeit und Verwirrung jener Tage und spiegeln – wie kaum andere fotografische Betrachtungen – die persönlichen und menschlichen Dimensionen der Ereignisse ab November 1989 wider. Die Fotografien sind heute nicht nur Zeitzeugnisse eines der bewegensten Ereignisse deutscher Geschichte, sondern zeigen das, woran wir uns bildhaft kaum noch zu erinnern vermögen. Sie sind darüber hinaus eine intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie.

Die Ausstellung soll aber auch zur Diskussion über die vergangenen 30 Jahre anregen. Was hat sich seither verändert? Sind wir noch geteilt oder zusammengewachsen? Wie geht es im Digitalzeitalter weiter mit der Fotografie und dem Beruf?

 

Vernissage am Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 18 Uhr

Die dju, die Fotografen und die MedienGalerie laden Sie/Euch und Ihre/Eure Freunde herzlich ein zur Vernissage.

Begrüßung und Einführung: Renate Gensch, Landesvorsitzende der dju Berlin-Brandenburg

 

 

Lesung und Diskussion mit Christian Bangel (ZEIT ONLINE)

Donnerstag, 28. November 2019, um 18 Uhr

„Was hat sich in 30 Jahren verändert –

Was verbindet uns, Was trennt uns immer noch?“

 

Gebürtig in Frankfurt (Oder), studierte Bangel Geschichte, Politikwissenschaften und Ethnologie. Er gründete das Netzwerk „Zuender“ sowie den Anti-Rechtsextremismus-Blog „stoerungsmelder.org“ und entwickelte das Portal „Netz gegen Nazis“ mit. Seit 2010 ist er bei ZEITONLINE, jetzt als politischer Autor.

Christian Bangel liest aus seinem Buch „Oder Florida“ und diskutiert über die Veränderungen in Gesellschaft und Medien. Moderation: Renate Gensch.

 

Finissage am Freitag, 13. Dezember 2019, um 18 Uhr

„Zukunft der Fotografen – ein aussterbender Beruf oder neue Tätigkeitsfelder“

 

Es diskutieren:

Rolf Nobel (Freier Fotograf, emeritierter Professor der Hochschule Hannover Fotojournalismus und Dokumentarfotografie),

José Giribás und Lothar M. Peter

Moderation: Renate Gensch

 

Die Ausstellung wird unterstützt vom Förderverein MedienGalerie Berlin e.V.

 

MedienGalerie 

ver.di Berlin-Brandenburg

Fachbereich Medien, Kunst und Industrie                                  

Dudenstr. 10, 10965 Berlin

 

Öffnungszeiten:

montags und freitags  14 - 16 Uhr

dienstags 17 - 19 Uhr

donnerstags  13 - 18 Uhr

 

U-Bhf. Platz der Luftbrücke, Bus 104

www.mediengalerie.org  - Tel.: 030/8866 5402

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Mediensalon im Oktober

am Vorabend der Jugendmedientage 2019

in Kooperation mit Jugendpresse Deutschland

 

Politik und soziale Netzwerke

Journalismus vs. Twitter, Facebook und Instagram?

 

Donnerstag, 31. Oktober, ab 19 Uhr

taz, Friedrichstraße 21, 10969 Berlin

(Einlass: ab 18.30 Uhr, ACHTUNG: Kein Einlass nach 19.15 Uhr möglich)

        

Programm:

ab 19.00 Uhr     Begrüßung

19.10 Uhr          Podiumsdiskussion und Debatte u.a. mit

 

  • Anna Koch, Community Entwicklerin, Social Media Profi seit 2019 bei RAPP/TLGG davor u.a. bei WeLT
  • Patrick Stegemann, Formatentwickler und Redakteur für multimediale Inhalte, Autor und Regisseur der Doku »Lösch Dich – So organisiert ist der Hate im Netz«.
  • Lilly Blaudszun, SPD-Nachwuchspolitikerin
  • Anja Pfeffermann, Leiterin Online-Kommunikation der CDU Deutschland
  • János Joskowitz, Unabhängiger Berater für Social Media & Video Produktion Moderationen für ehrensenf, MTV, hartaberfair und N24

                         

Moderation: Alina Leimbach Politikredakteurin »neues deutschland«

 

ab 20.15 Uhr    Networking und Ausklang

#Mediensalon und #Medienwerkstatt sind Veranstaltungen der meko factory – Werkstatt für Medienkompetenz gemeinnützige GmbH #mekolab

 

Kuratiert von Johannes Altmeyer, Media Pioneer Publishing GmbH; Tina Groll, ZEIT Online, dju in ver.di Bundesvorsitzende;

Christoph Nitz, meko factory – Werkstatt für Medienkompetenz, Vorstand Deutscher Journalistenverband DJV Berlin e.V.; Eva Werner Digital Communications Consultant, bis 2018 stellvertretende Pressesprecherin Deutscher Journalistenverband DJV und Leitung des Bildungsreferats

in Kooperation mit der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion dju in ver.di, dem Deutschen Journalistenverband DJV Berlin e.V., dem Vodafone Institut, Landau Media und anderen.

 

Medienpartner: M – Menschen Machen Medien

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

dju-Medientreff

 

Der dju-Medientreff soll Service-Themen für Freie und Festangestellte

dienen.

 

Der nächste dju-Medientreff ist

 

am Dienstag, 12. November 2019,

ab 19 Uhr im Aufsturz (Clubraum)

 

Oranienburger Str. 67 /Ecke Tucholskystr., 10117 Berlin-Mitte,

direkt am S-Bahnhof Oranienburger Straße.

 

Thema:

„Online-Plattformen als journalistische Berufsperspektive“

 

mit Birgitt Eltzel (Lichtenberg-Marzahn - Die Online-Zeitung für den Osten) u.a.

 

https://www.google.de/maps/place/Oranienburger+Str.+67,+10117+Berlin/@52.52502,13.389756,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x47a851e865cc0adb:0xb2052fe094f1a97a!8m2!3d52.52502!4d13.39195

 

www.aufsturz.de

 

Der dju-Medientreff findet zukünftig jeden 2. Dienstag im Monat im Aufsturz um 19 Uhr statt.

 

Nächste Termine in 2019:  10. Dezember: geplantes Thema „Blogger und Influencer“