Nachrichten

Berlin künftig ohne Stadtmagazin Zitty

Berlin künftig ohne Stadtmagazin Zitty

Das Berliner Stadtmagazin „Zitty“ wird es künftig nicht mehr als gedrucktes Magazin geben. Eine 43jährige Tradition geht damit zu Ende. 14tägig im Wechsel mit „tip berlin“ seit 1977 erschienen, hatten beide Blätter ihre Berechtigung und spiegelten die Berliner Kulturszene wider. Nach mehreren Eigentümerwechseln erschienen beide Stadtmagazine seit Jahresbeginn 2016 bei der GCM Go City Media GmbH. Die Redaktionen wurden zusammengelegt. Damit schien programmiert, dass nicht beide gedruckten Titel ewig nebeneinander weiterbestehen können. Nun soll Corona den letzten Stich versetzt haben. "Die Berliner Medienlandschaft ist wieder etwas ärmer geworden", so Andres Köhn, ver.di-Landesfachbereichsleiter Medien. "Vor allem die freien Mitarbeiter sind die Opfer dieser Blattschließung". 

Zum ausführlichen Artikel auf M Online