Nachrichten

Tarifverhandlungen Tagesspiegel

Tarifverhandlungen Tagesspiegel

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am letzten Donnerstag hat die vierte Verhandlungsrunde stattgefunden. Im Mittelpunkt stand die Eingruppierung, wie sie die Flächentarifverträge für Redaktion bzw. Verlag vorsehen. Die Arbeitgeber haben eine Tischvorlage mitgebracht, die wir nun intensiv prüfen.

Noch ist der Tarifvertrag für Euch in der Mache. Dennoch bereiten wir die richtigen Eingruppierungen schon vor. Sie sind später die Grundlage für das richtige Tarifgehalt. Dafür brauchen wir nun Eure und Deine Mitarbeit. Wir haben vereinbart, dass die Gewerkschaften gemeinsam eine Umfrage über alle Beschäftigungszeiten vor Eintritt in den Tagesspiegel durchzuführen. Sie soll während der Verhandlungen schon Aufschluss darüber geben, wie viele Mitarbeitende etwa in welche Stufen einzuordnen sein werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Wir unterstützen die Umfrage, die von der Personalabteilung an Euch geschickt wird, und bitten herzlich um zahlreiche Teilnahme. Später, wenn der Tarifvertrag unterschrieben ist, werden die Berufsjahre dann noch einmal formal abgefragt und auch vom Betriebsrat geprüft. 

Die nächste Tarifverhandlung findet am 8. Dezember statt. Dort werden wir uns weiter über die Systematik der Eingruppierungen und andere Themen verständigen – mit Ausnahme des großen Pakets der Gehälter. Die Gehaltstabellen werden dann im Januar im Mittelpunkt der Gespräche stehen. Wenn alles gut geht, rechnen wir mit einer Einigung im Laufe des Februar 2022.

Für die Verhandlungskommission

Jörg Reichel (ver.di)
Michael Rediske (DJV)