Nachrichten

Netzeitung/Autogazette: ver.di fordert zu Verhandlungen zu einem …

Netzeitung/Autogazette: ver.di fordert zu Verhandlungen zu einem Sozialtarifvertrag auf

20.11.2009 - ver.di hat Geschäftsführer Robert Rischke zu Sozialverhandlungen für die Beschäftigten der netzeitung und der Autogazette aufgefordert. Andreas Köhn, stellvertretender ver.di-Landesbezirksleiter appellierte an die Geschäftsführung, die geplanten Personalmaßnahmen wenigstens bis Ende März 2010 auszusetzen.  

ver.di fordert einen Sockelbetrag von 50.000 € in jedem Abfindungsfall:

  • ab dem 40. Lebensjahr wird je 2.500 € pro Lebensjahr hinzugerechnet.
  • Für jedes Lebensjahr ab dem 50. Lebensjahr wird je 3.500 € pro Lebensjahr hinzugerechnet.
  • Zusätzlich erhöht sich der Abfindungsbetrag um ein Monatsgehalt pro Jahr der Betriebszugehörigkeit.

ver.di forderte Geschäftsführer Robert Rischke auf, bis zum 30. November 2009 Terminangebote für die Aufnahme der Tarifverhandlung zu unterbreiten und schlug als Termin den 1.12.2009 vor.

Das Schreiben ist mit dem DJV abgestimmt.