Nachrichten

Pressefreiheit in der Türkei

Pressefreiheit in der Türkei

14.03.2018 -  Am morgigen Donnerstag, dem 15. März 2018, eröffnet um 18 Uhr die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) Berlin-Brandenburg ihre dreimonatige Ausstellung „Unter Druck – Journalisten im Visier. Das Beispiel Türkei“ in der ver.di-MedienGalerie, Dudenstr. 10, in Berlin-Tempelhof. 
Joachim Legatis (dju und Prozessbeobachter in der Türkei) und Öczan Mutlu (MdB a.D.) werden als Gäste über die Situation in der Türkei und über die Folgen der Politik Erdogans in Deutschland und die notwendige Solidarität sprechen.
Es gibt viele Länder weltweit, in denen die Pressefreiheit unter Druck ist. Aber: in keinem anderen Land sind so viele Journalisten und Medienschaffende inhaftiert und unter fadenscheinigen Begründungen unter Anklage gestellt wie in der Türkei. Deniz Yücel ist freigelassen worden. Doch am selben Tag sind sechs andere Journalisten zu verschärfter lebenslanger Haft verurteilt worden. Über 160 Journalisten und Journalisten sind derzeit in Haft. - mal werden zwei vorläufig auf freien Fuß gesetzt (Murat Sabuncu, Ahmet Sik), andere zur selben Zeit inhaftiert.  

Die dju-Ausstellung in der MedienGalerie soll ein bewegtes Bild der Situation in der Türkei aufzeigen – auch auf die Auswirkungen hier in Deutschland. Sie gibt den Inhaftierten ein Gesicht, zeigt Karikaturen zur aktuellen Situation sowie einen kleinen historischen Rückblick auf die Verhältnisse in der Türkei, wo die Verfolgung von Journalisten leider kein neues Thema ist. In der Ausstellung werden beeindruckte Fotos Betroffener, von Übergriffen in der Türkei und auch hier in Deutschland auf Journalisten, von Protestaktionen für die Pressefreiheit und die Freilassung der Inhaftierten, gezeigt.
Die Ausstellung ist montags und freitags von 14 bis 16 Uhr, dienstags von 17 bis 19 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr in der MedienGalerie Dudenstr. 10, 10965 Berlin nahe dem U-Bahnhof Platz der Luftbrücke geöffnet.  

Begleitend zur Ausstellung finden noch zwei Veranstaltungen in der MedienGalerie statt: Donnerstag, 9. April 2018, 18 Uhr, liest Aziz Tunc aus seinem Buch „Töte du mich“ und spricht über die derzeitige Situation in der Türkei (Verband der Schriftsteller VS Berlin-Brandenburg) und am Donnerstag, dem 3. Mai 2018 um 18 Uhr Podiumsdiskussion zum Tag der Pressefreiheit. Teilnehmer u.a. Christian Mihr (Reporter ohne Grenzen), Antonia von der Behrens (Rechtsanwältin und Prozessbeobachter), Ebru Tasdemir (taz gazete).