Nachrichten

MAZ an Madsack verkauft

MAZ an Madsack verkauft

11.11.2011 - Die „Märkische Allgemeine Zeitung“ (MAZ) wechselt zum Jahresende von der F.A.Z.-Gruppe in die Mediengruppe Madsack. Die mit durchschnittlich 142.552 verkauften Exemplaren (IVW 2010) größte Abo-Zeitung Brandenburgs erscheint täglich mit insgesamt 15 Lokalausgaben. Neben der Herausgabe von Tageszeitung und Anzeigenblättern zählen die Druckerei, die Logistik und die Briefverteilung zum Kerngeschäft der Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam (MVD). Der Kauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

Der MAZ-Betriebsrat äußerte gegenüber dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) die Befürchtung  dass der neue Eigentümer in einigen Bereichen rationalisieren und Stellen abbauen werde. Bei der MAZ und ihren Tochtergesellschaften arbeiten derzeit etwa 600 Mitarbeiter.