Nachrichten

Renate Gensch in den EBR-Vorstand von Mecom gewählt

Renate Gensch in den EBR-Vorstand von Mecom gewählt

EBR Mecom EBR Mecom EBR Mecom  – Der neue Europäische Betriebsrat von Mecom (von li.): Renate Gensch (Deutschland), Rob Cox (Niederlande), Niels Wedege Petersen (Dänemark), Marianne Ostlie (Norwegen), Piotr Koscinski (Polen), Jos van Rijsingen (Niederlande), Jan Erik Skau (Norwegen), Josef Lonczac (Polen), Peter Nijenhuis (Niederlande) und Julie Brink (Dänemark). Foto: Engelsmann

06.02.2009 - Nachdem am 18. Dezember 2008 in Amsterdam die neue Vereinbarung über einen Europäischen Betriebsrat der Mecom-Gruppe unterschrieben worden war, tagte das neu gewählte, zehnköpfige Gremium am 4. und 5. Februar 2009 erstmals in Berlin. Dänemark, Norwegen und Polen entsenden je zwei Vertreter, die Niederlande drei. Die deutsche Mecom-Gruppe wird von Renate Gensch, stellvertretende dju-Landesvorsitzende Berlin-Brandenburg und Betriebsratsvorsitzende des Berliner Verlages vertreten. Sechs EBR-Sitzungen sind jährlich geplant, davon drei mit dem Management. Als EBR-Vorsitzende wurde Marianne Ostlie von der norwegischen Edda Media-Gruppe wiedergewählt, Jos van Rijsingen von der Wegener-Gruppe aus den Niederlanden wurde ihr Stellvertreter. Neben den Wahlen standen Berichte aus den einzelnen Ländern, der Jahresbericht des alten EBR sowie Diskussionen über die derzeitige Situation des Mecom-Konzerns und der Verkauf der deutschen Mecom-Gruppe auf der Tagesordnung.