Nachrichten

Tarifverhandlungen Thomson Reuters (Markets) Deutschland GmbH: …

Tarifverhandlungen Thomson Reuters (Markets) Deutschland GmbH: Verhandlungsergebnis erzielt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben in der ersten Tarifrunde am 16.3.2017 ein Ergebnis mit dem Arbeitgeber erzielt. In einem schwierigen Umfeld  ist es uns in fairen Verhandlungen mit der Geschäftsleitung gelungen, eine Gehaltserhöhung zu erreichen, die bei fast allen Kolleginnen und Kollegen oberhalb von 3 Prozent liegt. Der Gehaltstarifvertrag gilt ab dem 1.4.2017 und kann erstmals zum 31.3.2018 gekündigt werden. Das vorläufige Verhandlungsergebnis sieht Folgendes vor:

  • Eine lineare Erhöhung um 1,9 % (Vorjahr 1,5%)
  • In den Leistungsstufen 
  •  
Tabelle Thomson Reuters ver.di Tabelle Thomson Reuters

Im gewichteten Durchschnitt ist dies Gehaltserhöhung um 3,29%. Im Einzelnen bedeutet dies für ein achieved-Rating in der Tarifgruppe 6.2. eine Erhöhung um 3,01 %, für exceeded um 3,48 % und für far exceeded 4,12 %. Forderung war 5% Gesamtvolumen. Die Performance-Zulagen sind keine Einmalzahlungen, sondern bleiben fester Bestandteil des Gehalts auch in den kommenden Jahren. Das vorläufige Tarifergebnis liegt oberhalb des Abschlusses 2016 mit einer durchschnittlichen Tariferhöhung von 2,89 %.  

Das Tarifergebnis wird nun den Beschäftigten und den Gewerkschaftsgremien bis zum 26. März 2017 zur Abstimmung gestellt.