Nachrichten

FAB: ver.di fordert Absicherung der Beschäftigten und freien …

FAB: ver.di fordert Absicherung der Beschäftigten und freien Autoren

30.01.2009 - Die Insolvenz des FAB (Fernsehen aus Berlin) kommt für ver.di Berlin-Brandenburg nicht überraschend.  Bereits in den vergangenen Monaten hatten freie Autoren ihre Honorare nicht erhalten, die Gehälter der 29 Beschäftigten und 5 Auszubildenden wurden im Dezember nur schleppend ausgezahlt. Kathlen Eggerling, zuständige Medien-Sekretärin von ver.di/connexx-av: „Für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist allein das Management verantwortlich, das den Berliner Traditionssender sich mit den Verpflichtungen um das neue Sendegebäude und einem verfehlten Konzept mit Schwerpunkt Events vergaloppiert  hat.“ Ver.di fordert die Absicherung der Zukunft der insgesamt 34 Mitarbeiter und freien Autoren, betonte Eggerling. Der Sendebetrieb müsse für den seit 18 Jahren bestehenden Regionalsender aufrecht erhalten werden. Die Gewerkschaft bietet den Beschäftigten und dem Betriebsrat Unterstützung bei den Gesprächen mit dem Insolvenzverwalter an.