Nachrichten

Freie in den Personalrat

ver.di im rbb

Freie in den Personalrat

12.11.2012 - Was in anderen ARD-Anstalten möglich ist, sollte endlich auch im rbb umgesetzt werden: die Vertretung der Freien durch den Personalrat. Zurzeit wird der Staatsvertrag zum rbb überarbeitet - eine gute Gelegenheit, die Rechte der freien Kolleginnen und Kollegen zu stärken! Deshalb haben wir in den letzten Monaten intensive Gespräche mit Vertretern der regierenden SPD in Berlin und Brandenburg geführt. Nach anfänglicher Unterstützung durch SPD-Abgeordnete haben wir nun aus der Staats- bzw. Senatskanzlei nur noch ausweichende Reaktionen auf unsere Forderung erhalten. Wir fordern die SPD-geführten Landesregierungen von Berlin und Brandenburg auf, jetzt etwas gegen die Zwei-Klassen-Gesellschaft von Festangestellten und Freien zu tun und einen entsprechenden Passus in den Staatsvertrag einzufügen!

Mehr Mitbestimmung für die Beschäftigten, die zur Hälfte aus Freien bestehen!

Der WDR, der HR, Radio Bremen, das ZDF und demnächst auch der SWR zeigen, dass das der richtige Weg ist.

Euer ver.di Senderverbandsvorstand im rbb 

Weitere Informationen auf der Internetseite www.rundfunkfreiheit.de