Nachrichten

Warnstreik

rbb

Warnstreik

24.11.2009 - Heute waren alle Beschäftigten aus Produktion, Verwaltung und Redaktion aufgefordert, den Weg des ver.di GVV in ein Vermittlungsverfahren durch aktive Beteiligung zu unterstützen.

Deshalb waren die Beschäftigten des rbb aufgerufen, in der Zeit von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr in Berlin (Streikversammlung 10 Uhr) und von 15 Uhr bis 17 Uhr in Potsdam (Streikversammlung 16 Uhr) die Arbeit niederzulegen.

Es geht immer noch um die berechtigten Forderungen nach einem Gehalts- und Honorarabschluss der mindestens auf ARD- Niveau von 5,4 Prozent liegen muss, inklusive einem Sockelbetrag, ohne Gegenrechnen und ohne Einschnitte in die Vergütungsstruktur.