• 08.02.2017

    Tarifeinigung für dpa

    2,8 Prozent mehr Geld, Einführung einer betrieblichen Altersversorgung und weitere Verbesserungen
  • 23.11.2016

    Tarifverhandlungen bei der dpa weiter ergebnislos

    Die dpa plant bei den künftigen Gehältern der jungen Kolleginnen und Kollegen einschneidende Verschlechterungen. Einstieg in Altersversorgung für Töchter und Angestellte soll mit harten Einschnitten in die Gehaltsstruktur erkauft werden. Tarifverhandlungen stocken.
  • 01.06.2015

    Faire Bedingungen für dpa-Fotojournalisten gefordert

    Faire Bedingungen für die festen freien Fotojournalistinnen und -journalisten der Deutschen Presse-Agentur fordern der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) und die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju in ver.di).
  • 18.06.2014

    Vierte Verhandlungsrunde für die dpa

    Mit einem nachgebesserten Gehaltsangebot, aber ohne weitere konkrete Beiträge zu einem Verhandlungskompromiss wartete die dpa-Geschäftsführung in der dritten Verhandlungsrunde auf.
  • 19.05.2014

    Dritte Verhandlungsrunde für die dpa

    Ein erstes, konkretes Angebot für die rund 750 Beschäftigten der dpa (Mutter und Töchter) hat die dpa-Geschäftsführung in der dritten Verhandlungsrunde vorgelegt.
  • 17.02.2014

    Start der Tarifverhandlungen für die dpa

    Für Tochterunternehmen und die dpa GmbH (die Mutter) fordern die Gewerkschaften 5,5% mehr Geld und den uneingeschränkten Fortbestand des MTV für die dpa GmbH sowie für die journalistischen Tochterunternehmen die Angleichung von Jahresleistung/Urlaubsgeld, Krankengeldaufstockung und Zuschlägen bei Nacht-/Sonn- und Feiertagsarbeit an das Mutter-Niveau.
  • 31.01.2012

    Harte Fronten bei 1. dpa-Tarifrunde

    Mit einer inhaltlich heftigen Konfrontation haben am Mittwoch (25. Januar 2012) die Tarifverhandlungen für die dpa GmbH begonnen.
  • 07.05.2009

    Neuer Tarifvertrag bei dpa

    Nachdem die Erklärungsfrist für den bereits Ende März ausgehandelten Abschluss auf Wunsch der dpa zweimal verlängert worden war, teilte die Arbeitgeberseite kurz vor Ablauf der Frist am 5. Mai mit, das Ergebnis sei nunmehr auch vom Aufsichtsrat akzeptiert worden.

ver.di Kampagnen